Buchtipp: J.-C. Grangé – Das Herz der Hölle

Der Polizist Luc Soubeyras ist in einem Fluss ertrunken, konnte aber wie durch ein Wunder wiederbelebt werden. Nun liegt er im Koma. Selbstmord, glauben Kollegen und Mediziner. Doch Lucs Freund und Kollege Mathieu Durey will das nicht glauben. Luc und Mathieu haben gemeinsam das Priesterseminar besucht, waren entflammt für die Botschaft Christi und die katholische Kirche.

Gemeinsam haben sie dem Priesterseminar den Rücken gekehrt, um dem Teufel dort entgegen zu treten, wo er sein Unwesen treibt: auf der Straße. So landeten beide im Polizeidienst. Und solch ein fanatischer, asketischer Streiter für das Gute soll einen Selbstmordversuch verübt haben? Eine Todsünde in den Augen der Kirche? „Buchtipp: J.-C. Grangé – Das Herz der Hölle“ weiterlesen