Zum 25. Todestag von Phil Lynott (Thin Lizzy)

Mit Afrofrisur und dunkler Hautfarbe wäre Phil Lynott wohl nicht aufgefallen, wenn er zu Lebzeiten eine Studioparty von Motown besucht hätte. In der Rockmusik zählte der irische Sänger und Bassist zu den auffälligsten Erscheinungen. Mit seiner Band Thin Lizzy schrieb er zwischen 1969 und 1986 Musikgeschichte. Am 4. Januar 1986 starb Phil Lynott. An einer Lungenentzündung, vor allem aber an einem Leben auf der Überholspur. Werfen wir einen Blick zurück mit dem Thin-Lizzy-Klassiker „Black Rose“, live im Rockpalast 1983:

„Zum 25. Todestag von Phil Lynott (Thin Lizzy)“ weiterlesen