Erfahrungsbericht: Motorola W156

motorola_w156.jpg

Mein geliebtes Motorola Motofone F3 ist Geschichte. Das flache Einfachhandy hauchte sein Leben in einem Wischeimer aus. Ein neues musste her. Anfangs suchte ich gezielt wieder nach einem Motofone. Ich finde dieses Handy sozusagen „drop-dead-stylish“. Ein Traum.

Ich stellte fest: Es gibt mittlerweile eine riesige Auswahl von Mobiltelefonen – nicht nur diesseits von 100 Euro, sondern sogar diesseits von 50 Euro. Von Nokia, Sony Ericsson, Samsung – und natürlich auch von Motorola.

Im Sortiment des amerikanischen Konzerns sogar ein Modell, das im Preis sogar die 25 Euro des Motofone unterbietet. Das Motorola W156 habe ich für knapp 24 Euro im Internet bestellt.

Es ist schmaler als das Motofone, dicker und genauso lang. Statt des gewöhnungsbedürftigen einzeiligen Displays des Motofone besitzt das W156 ein richtiges Menü – nur eben in Schwarzweiß. Dafür hält der Akku sehr lang, länger als der des Motofone.

Im Vergleich zum Motofone ist das W156 ein wahrer Ausstattungsriese: Es bietet beispielsweise einen Kalender und zum Schreiben von SMS eine Rechtschreibhilfe. Außerdem enthält die Telefonliste jetzt nicht mehr nur entgangene Anrufe, sondern auch die angenommenen.

Da Motorola aber bei der Ausstattung schon so zugelegt hat, hätte es da nicht noch für verschiedene Benutzerprofile gereicht? Andererseits: Was kann man für unter 25 Euro schon falsch machen?

10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Es ist schon sehr interessant, in Zeiten von WLAN, Megapixelkamera und Millionen von Displayfarben, dass sich manche Menschen auch noch freuen, wenn ihr neues Mobiltelefon z.B. einen Kalender hat. Ich bin zwar persönlich genau auf dem gegenteiligen Trip (egal wie das Teil aussieht – Funktionen soll es haben), finde es aber auch mal schön die andere Seite zu lesen. 🙂

  2. Super. Das einzeilige Display hat mich am F3 dann doch gestört, nachdem ich infolge der Notwendigkeit zum Scrollen Nachrichten übersehen hatte.
    Besteht das Display des W156 auch wieder aus diesem ‚elektronischen Papier‘, das tatsächlich richtig schwarz und weiß aussieht?

  3. @zypral: Ich brauche mein Handy nur zum Telefonieren. Alles andere kann mein Eeepc besser als jedes Handy. OK. Fotografieren ist nicht. Aber irgendwas ist ja immer.

    @home42: Das W156 hat ein hintergrundbeleuchtetes Display wie früher, bevor die Handys Farbe bekamen. Gott sei Dank ist die Displayfarbe nicht das nervige Grün von früher, sondern ein neutrales Grau.

  4. moin,
    kannst du was zur sprachqualität sagen?
    danke und gruss

  5. Die Sprachqualität reißt keine Bäume aus, ist aber für den Preis vollkommen OK. Aus vielen teureren Modellen hören sich Stimmen natürlicher an. Manchmal hören sich Anrufer etwas komprimiert an. Aber man versteht Anrufer gut und auch in umgekehrter Richtung – also von den Angerufenen – wurde die Sprachverständlichkeit allgemein als gut bewertet.

  6. Langes drücken der # Taste lässt zumindest die Auswahl der vorgegebenen Profile zu.

  7. Ich hab das Telefon für meinen Sohn gekauft (Funktionsumfang genau richtig! Denn er soll und darf NUR telefonieren. Bin SEHR FROH, dass es solche Geräte überhaupt gibt!!!)

    ABER
    Das Gerät scheint keinen Kilingelton von sich zu geben… Alle Einstellungen scheinen O.K. die Tastatur piept, es kann vibrieren… nur der Anruf klingelt nicht?!? Einstellung laut und leise bringt nicht s, im Display ist nur der animierte Hörer zu sehen?!

    Kennst jemand das Verhalten? Muss ich tauschen? Ist es ein BUG?

    Gruß,
    rk

  8. @rk: Hallo, ich hatte dieses Problem nie. Ich würde sagen, das ist ein Defekt. Hast du nicht Garantie drauf? Dann würde ich das einfach zum Händler bringen/schicken.
    Viel Erfolg
    Wolff

  9. @Wolff
    Danke für die Rückmeldung. Ich habe keinen einzigen Forum-Beitrag zu dem Gerät oder einem ähnlichen Problem finden können. Werde es wohl tauschen müssen… es gab letzte Woche nur noch 1 weiteres Exemplar im hiesigen Laden. Ich melde mich dann nochmal.

  10. Ich kann zum besagten W156 Problem nichts neues berichten. Der Händler hat das Gerät als defekt zurückgenommen… da kein Gerät mehr vorrätig war, und ein Umtausch bzw. Reparatur zu umständlich gewesen wäre, haben wir uns kurzerhand für ein anderes Gerät entschieden: S/E k330, 44 EUR leider mit wesentlich mehr Funktionen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.