Abgekartes Misstrauen

Die Sache scheint abgemacht: Noch in diesem Herbst soll es Neuwahlen geben. Schröder muss jetzt mit einer Abstimmung im Bundestag die Vertrauensfrage stellen. Nichts leichter als das, die Vertrauensfrage gehörte schon immer zum Arsenal dieses Kanzlers. Nur diesmal muss Müntefehring nicht mehr jedem Abgeordneten einzeln eine Gehirnwäsche verpassen, damit sein Kanzler die Abstiimung übersteht. Das Misstrauen ist bestellt. Wäre nur witzig, wenn die SPD ihren Kanzler nicht von der Regierungsbank lässt. April, April, Frau Merkel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.