Schlagwort: Rock

CD-Tipp: Paul Anka erklimmt den Wonderwall

Rock Swings, behauptet Paul Anka auf diesem Album

Rockklassiker im Swingsound? Reicht es nicht, dass die Songs unserer Jugend immer wieder von geschäftstüchtigen Geigern (David Garrett) oder grölenden Männerchören (Santiano) durch die Mangel gedreht werden? Mir nicht. Deshalb ist „Rock Swings“ von Paul Anka ein weiterer Tipp von mir für die Quarantäne, den Lockdown oder die einsame Insel.

Der Name Paul Anka steht beim einen für die Vorhölle der Schnulzenheinis, nur einen Schritt vor Barry Manilow – oder einen dahinter. Für den anderen zählt Paul Anka zu den letzten großen Croonern, die die Fackel der großen Swing Orchester tragen. Wenn er und Tony Bennett einst dahingeschieden sind, geht ein Stück Musikgeschichte zuende. Über das Gesamtwerk von Paul Anka haben sicher beide Ansichten ihre Berechtigung. Für „Rock Swings“ von 2005 sollten wir uns allerdings auf letztere Sichtweise verständigen können.

Lesen Sie weiter

Zum 25. Todestag von Phil Lynott (Thin Lizzy)

Mit Afrofrisur und dunkler Hautfarbe wäre Phil Lynott wohl nicht aufgefallen, wenn er zu Lebzeiten eine Studioparty von Motown besucht hätte. In der Rockmusik zählte der irische Sänger und Bassist zu den auffälligsten Erscheinungen. Mit seiner Band Thin Lizzy schrieb er zwischen 1969 und 1986 Musikgeschichte. Am 4. Januar 1986 starb Phil Lynott. An einer Lungenentzündung, vor allem aber an einem Leben auf der Überholspur. Werfen wir einen Blick zurück mit dem Thin-Lizzy-Klassiker „Black Rose“, live im Rockpalast 1983:

Lesen Sie weiter

Zum 15. Todesjahr von Rory Gallagher

Jeans, Holzfällerhemden, verschrammelte Fender Stratocaster Gitarre. So haben ihn seine Fans noch heute in Erinnerung. Vor 15 Jahren starb der irische Bluesrockgitarrist Rory Gallagher. Das Video zeigt einen Mitschnitt des Songs „Moonchild“ eingespielt auf Gallaghers letzter Tournee 1994. Der Clip zeigt den Blesrock-Puristen noch einmal musikalisch in Hochform, körperlich aber gezeichnet von seiner Alkoholsucht. Die machte 1995 eine Lebertransplantation unvermeidlich, die Gallagher nicht überlebte.


Rory Gallagher – Moonchild – MyVideo

Rory Gallagher prägte spätestens nach seinem Auftritt im Rockpalast 1977 das Bild der ehrlichen Haut, die einzig für ihre Musik lebt, die knorrig den Eitelkeiten des Showgeschäfts trotzt . Rory Gallagher wurde 47 Jahre alt. „Moonchild“ befindet sich auf Rory Gallaghers Erfolgsalbum „Calling Card“ von 1976. Und hier ist der Titelsong. Live im Rockpalast.

Copyright © 2022 Wolff von Rechenberg

Theme von Anders Norén↑ ↑