Kreativität gefragt

Die Richtlinien für die Gesundheitsreform könnten nur funktionieren, wenn diejenigen, die sie anwenden, verantwortungsvoll damit umgehen, sagte Ministerin Ulla Schmidt gestern. Das fügt dem Anforderungsprofil niedergelassener Ärzte einen bisher ungewohnten Punkt hinzu: Kreativität! Das deutsche Rechtssystem zeichnet sich im allgemeinen dadurch aus, dass es auch die kleinsten Eventualitäten reglementiert. Jetzt soll der Arzt, oder der Berater bei der Krankenkasse selbst entscheiden, was er unter “verantwortungsvoll” versteht. Das belebt die alte These des Kommunitarismus, dient jedoch in keiner Weise der Rechtssicherheit. Nach meinem Empfinden gibt es kein Zitat, das dem Totalversagen dieser Koalition so deutlichen Ausdruck verleiht. Frau Schmidt sagt dadurch nämlich Folgendes: Bitte, liebe Praktiker, richtet ihr die Sache. Ich kann es nicht, weil ich mich vergaloppiert habe, zu schwach oder zu blöd bin! Und uns Politikern fehlt eine Eigenschaft, die wir jetzt von euch verlangen: Kreativität!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.