Kuscheln mit Gerd und George

Das Thema des Wochenendes: Gerd (Schröder) und George (W. Bush) reden wieder miteinander. Bestimmt hat die ganze Welt bang drauf gewartet. Immerhin hätte ewige Funkstille sein können. Man stelle sich vor: Arabella Kiesbauer begrüßt in 15 Jahren in der soundsovielten Ausgabe der Come Back Show mit einer Sensation: Der abgetakelte Kanzler und der davon gejagte Brezelfresser reden nach 15 Jahren wieder miteinander. Toll! Eine Schlagzeile für Bild. Aber so lange können die beiden Staatenlenker, die angezählten Boxern gleich durch den Ring taumeln, nicht warten. Beiden schwimmen innenpolitisch die Felle davon, beide brauchen Erfolge in der Außenpolitik. So führen Gottes bekanntlich verworrene Wege zwei unterschiedliche Ruderer ins selbe Boot: Man glaubt Schröder sagen hören: “Sagen Sie, Mr. President könnten Sie nicht schnell ein Land bombardieren, damit ich wieder nicht dabei sein kann?”

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.