Brezel liegt vorn!

George W. Bush liegt in den US-Präsidentschaftswahlen im Augenblick vor seinem Herausforderer John Kerry. Wenn vier Jahre Bush nicht ausgereicht haben, uns zu Antiamerikanern zu machen, dann wird die Tatsache, dass die Amis uns diesen Präsidenten noch einmal vier Jahre zumuten, wahre Wunder bewirken. Die ihn gewählt haben, glauben, dass er von Gott gesandt wurde. Ich glaube, dass Gott die Menschen liebt und uns so etwas nie antun würde. Vielleicht sollten die USA sich als kluge Kolonialmacht verhalten und der ganzen Welt ein Wahlrecht bei der Präsidentschaftswahl zubilligen. Aber noch ist Hoffnung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.