Eeebuntu wechselt auf Debian unstable

eeebuntu_logo200x33Die kommende Version 4.0 von Eeebuntu wird nicht mehr auf Ubuntu basieren, sondern auf Debian Unstable. Als Grund gibt das Entwicklerteam im Eeebuntu-Forum an, dass einige Neuheiten der aktuellen Ubuntu-Ausgabe 9.10 „Karmic Koala“ nicht zu Eeebuntu passen.

Von Debian Unstable als Kern für EB4 versprechen sich die Entwickler bessere Anpassbarkeit der Pakete für Eeebuntu und mehr Stabilität im Betrieb. Für das neue Eeebuntu plant das Team auch eigene Software-Repositories. Bisher nutzte das Projekt die Ubuntu-Repositories.

Dem Nutzer bringt der Debian-Unstable-Kern sogenannte „Rolling Releases“. Während Ubuntu Programmversionen nur in neuen Distributionen aupdatet, werden Debian-Unstable-Pakete laufend aktualisiert. Dieses Verfahren wollen auch die Eeebuntu-Entwickler umsetzen.

Der Name Eeebuntu soll erhalten bleiben. Kritik am Schritt von Ubuntu zu Debian begegnet das Eeebuntu-Team mit dem Hinweis, dass ja auch Ubuntu auf Debian Unstable aufsetzt. Eeebuntu ist eine Linux-Distribution, die speziell an den Asus Eeepc angepasst ist.

2 Antworten auf „Eeebuntu wechselt auf Debian unstable“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.